Gesundheitliche Auswirkung auf Körper und Geist durch Saunieren

Gerade in der kalten Jahreszeit erfreut sich die Sauna einer immer größer werdenden Beliebtheit. Immer mehr Menschen erkennen, wie wohltuend regelmäßiges Saunieren für Körper und Geist sein kann. Dass die Sauna und ein hochwertiger Aufguss so gesund sind, hat gleich mehrere Gründe.

Der regelmäßige Gang in die Sauna stärkt unser Immunsystem. Viele seriöse Studien können mittlerweile wissenschaftlich belegen, dass Saunieren immunologische Reaktionen des Gefäßsystems stimuliert. So werden entzündliche Prozesse in den Arterien, die Ursprung vieler Krankheiten sind, erfolgreich zurückgedrängt. Natürlich wirkt sich die Sauna auch sehr positiv auf den Stoffwechsel aus. Auch Grippeinfektionen, die bevorzugt in der kalten Jahreszeit auftreten, wird so wirksam vorgebeugt. Wesentliches Merkmal der Sauna ist der regelmäßige Wechsel zwischen Heiß und Kalt. Das wiederum trainiert effektiv unsere Gefäße: Zunächst wird unser vegetatives Nervensystem durch die Hitze in der Sauna stimuliert. Während der Phase des Abkühlens dagegen verengen sich die Gefäße, in denen unser Blut zirkuliert. Kaltwasseranwendungen verstärken diesen Prozess. Wer regelmäßig sauniert, sorgt für eine verbesserte Durchblutung seiner Gefäße und der Muskulatur. Somit ist die Sauna auch interessant für Migräne-Patienten. Auch in diesem Zusammenhang haben Studien wissenschaftlich belegt, dass Kopfschmerz oft die Ursache einer Fehlregulation der Gefäßspannung ist. Durch die Sauna werden aber nun die Gefäßwände entsprechend trainiert, dass äußere Stimulation der Gefäße keinen Schmerzreiz zur Folge haben müssen. Viele Menschen leiden heute auch unter zu hohen Säurewerten des Körpers. Saunieren sorgt für eine Entsäuerung und damit für mehr Wohlbefinden.

Doch die Sauna verbessert nicht nur die körperliche Fitness. Auch für den Geist sind regelmäßige Saunagänge sehr zu empfehlen. Viele Menschen sind heute dauerhaft gestresst. Dieser Stress führt irgendwann zu chronischen Verspannungen, die sich in Kopfschmerzen, Schwindel und Übelkeit äußern können. Die Schulmedizin findet in solchen Fällen oft keinen wirklichen Befund für diese Form von Beschwerden. Die Sauna kann aber durch die Hitze und die verbesserte Durchblutung sanft Verspannungen lösen. Insgesamt hat Saunieren einen sehr hohen Entspannungswert. In der Sauna kommt man zur Ruhe, man kann die Hitze genießen und sich einmal auf sich selbst besinnen. Mit der Sauna verbunden sein sollten unbedingt Phasen der Entspannung im Ruheraum – hier können nicht nur Körper, sondern auch Geist endlich einmal regenerieren.

Ein hochwertiger Aufguss mit einer duftenden Saunaessenz sorgt für noch mehr Wohlbefinden für Körper und Geist. Eine qualitativ hochwertige Saunaessenz mit vielen wertvollen Inhaltsstoffen schmeichelt nicht nur der Haut, sondern auch den Sinnen. Der Duft nach dem Aufguss lenkt die Sinne von den Problemen des Alltags ab und lässt uns zur Ruhe kommen.

Über Manfred Gottschling

Gerade die regelmäßigen Besuche der Sauna zeichnen Manfred Gottschling als erfahrenen Aufgussmeister aus. Manfred ist einmal die Woche in einer Finnsauna anzutreffen um sich dort zu entspannen und die Begleiter mit einem ordentlichen Aufguss zu erfreuen. Seine Vorliebe sind Zitrusdüfte gepart mit Eukalypthusnote. Manfred Gottschling ist ausgebildeter Saunameister des angewannten Wohlfühlaufguss und praktiziert das Wenikritual in der traditionellen Form.Der ausgebildete Saunameister des Wohlfühlaufguss ist amtierender Niederösterreichischer Landesmeister und errang bei der österreichischen Sauna-Aufguss Staatsmeisterschaft den 10 Platz.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.