Hochwertiges Saunaöl kaufen – worauf muss ich achten?

Gutes Saunaöl kaufen – wie entscheidet man sich richtig?

Wer kennt das nicht, man möchte hochwertiges Saunaöl kaufen aber wie entscheidet man sich wirklich richtig. Wenn man erst jeden Saunaduft durchtesten möchte, ist man zum einen eine Menge Geld los und ob man ein hochwertiges Öl findet ist fraglich. Der Preis alleine hilft auch nicht unbedingt bei der Entscheidungsfindung welchen Saunaaufguss man kaufen soll. Gerade in einem Shop der großen Handelsketten ist ein „Proberiechen“ kaum möglich zumal es selten etwas bringt da man am Geruch alleine die Dufteigenschaften in der Sauna nicht feststellen kann. Achten Sie auf ein Set mit mehreren unterschiedlichen Aromen, gut sortierte Shops haben immer Angebote zum Kennenlernen.

Die Verpackung kann bei der Auswahl helfen

Nun Aufgussmittel sind in der Regel ätherische Öle die entweder durch Destillation oder Extraktion gewonnen werden. Je reiner und hochwertiger das Saunamittel desto wichtiger ist eine ordentliche Verpackung, damit das Öl nicht verfälscht wird. Wir empfehlen dringend auf Glasflaschen zu achten, denn Öle reagieren mit Plastik und können eventuell giftige Stoffe aus einer Plastikverpackung lösen. Wer möchte schon bei seinem Saunaaufguss diese Giftdämpfe einatmen!?

Verpackung in Glasfläschen bevorzugt!

Informationen des Herstellers

Wenn man ein hochwertiges Saunaöl kaufen möchte so ist es immer interessant sich über den Hersteller zu informieren. Wie vertraut ist der Hersteller mit dem Thema Sauna und Saunaaufguss? Welche Informationen zum Duft liefert der Anbieter zum Saunaaufguss? Namhafte Hersteller hochwertiger Aufgussmittel sind immer im Thema und bestrebt mit umfassenden Hilfestellungen und Tipps die richtige Anwendung des Saunaöles damit aus ihrem Besuch in der Sauna ein tolles Dufterlebnis wird.
Gute Dufthersteller lassen die Düfte ständig von Saunameistern prüfen um eine anhaltende Duftqualität gewährleisten zu können.

Umfassende Informationen des Herstellers

Menge des Saunaaufguss

Ja sogar das Mischungsverhältnis ist ein Indiz für die Qualität des Duftes. Bei hochwertigen Ölen benötigt man oft nur wenige Tropfen die direkt in den Saunaeimer (4 Liter) gemischt werden. Wenn Sie ein hochwertige Produkte kaufen sollte vom ersten bis letzten Tropfen das gleiche Mischungsverhältnis, die selbe Wirkung auf dem Saunaofen erzeugen. Bei schlechten Ölen lässt gerade die Duftintensität extrem schnell nach und man muss mit zunehmendem Alter immer mehr Duft ins Wasser mischen. Oft verändert „alter“ Duft auch seinen Geruch oder die Dufteigenschaften in der Sauna. Achten Sie auch auf die Mischungshinweise des Herstellers.

Anhaltende Qualität des Duftaromas

Äußere Einwirkungen auf die Duftentwicklung des Aufgussmittel

Unabhängig von der Qualität des Aufgussmittel gibt es natürlich noch folgende äußere Einflüsse auf den Duft des Saunaaufguss in der Sauna.
Temperatur in der Sauna – Es ist abhängig davon in welcher Art Sauna man sich befindet und einen Aufguss vornimmt. Eine finnische Sauna hat beispielsweise eine Temperatur zwischen 80°C und 95°C. Zur Temperaturkontrolle ist in der Sauna ein Thermometer angebracht.
Luftfeuchtigkeit gemessen mit einem Hygrometer – In einer normalen Finn Sauna ist die Luftfeuchtigkeit bis zu 10% in der Anschwitzphase. Die niedrige Luftfeuchtigkeit ist wichtig damit der Körper normal schwitzen kann. Durch den Saunaaufguss wird die Luftfeuchtigkeit kurzzeitig erhöht, mittels Hygrometer können de Werte beim Aufguss beobachtet werden. Es ist wichtig die Luftfeuchtigkeit nicht zu stark zu erhöhen um nicht das Schwitzen der Haut zu unterbrechen. Bei zu hoher Luftfeuchtigkeit kondensiert das Wasser auf der Haut.
Temperatur des Wassers – Zum Aufguss empfehlen wir warmes Wasser zu verwenden da sich der Saunaduft mit warmem Wasser besser verbindet. Durch die bessere Vermischung des Aufgussmittel mit dem Wasser, wird der Duft besser auf dem Saunaofen verteilt und die Verteilung in der Sauna ist optimal.
Aufgusszeit – In jeder Sauna ist eine Sanduhr zur Zeitmessung angebracht mit der man seinen Saunaaufenthalt messen kann. In größeren Saunen sind meist mehrere Sanduhren angebracht.

Die Wahl des richtigen Saunazubehör

Das richtige Saunazubehör ist natürlich nicht nur etwas für das Auge beim Saunaaufguss sondern wirkt sich auch auf den Aufguss aus. Um eventuelle Rückstände des Saunaduft auf der Kelle zu vermeiden sind die meisten Saunasets mit Edelstahlkellen ausgerüstet. Wassereimer haben in der Regel ein 4Liter Volumen und sind aus Holz. Gerade hier sind die Angebote mannigfaltig. Lassen sie sich in einem guten Shop diesbezüglich Beraten. Eine Auswahl verschiedenster Produkte sollte im gutsortierten Fachhandel parat sein. Auch spezielles Zubehör wie Wedeltücher und Fächer sollten im Shop vorhanden sein. Achten Sie auf ein umfangreiches Set, hier kann man oft Geld sparen.

Über Manfred Gottschling

Gerade die regelmäßigen Besuche der Sauna zeichnen Manfred Gottschling als erfahrenen Aufgussmeister aus. Manfred ist einmal die Woche in einer Finnsauna anzutreffen um sich dort zu entspannen und die Begleiter mit einem ordentlichen Aufguss zu erfreuen. Seine Vorliebe sind Zitrusdüfte gepart mit Eukalypthusnote. Manfred Gottschling ist ausgebildeter Saunameister des angewannten Wohlfühlaufguss und praktiziert das Wenikritual in der traditionellen Form.Der ausgebildete Saunameister des Wohlfühlaufguss ist amtierender Niederösterreichischer Landesmeister und errang bei der österreichischen Sauna-Aufguss Staatsmeisterschaft den 10 Platz.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Sauna-Düfte, Sauna-Tipps abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.