Die Welt der Aromen – so wirken Düfte auf unser Wohlbefinden

Den Menschen sind Düfte nicht egal. Sie stimulieren die Sinne, sorgen für gute Laune und tragen so zur Entspannung bei. Eine Aromatherapie kann nach dem Training für die Regeneration sehr hilfreich sein.

Für die meisten Fitnessliebhaber ist die Entspannung nach dem Training ein wichtiger Bestandteil des gesamten Trainingsplanes. Ich kenne sogar Leute, die sich mehr auf die Entspannung und das Hinterher freuen, als auf das eigentliche fettschmelzende Fitnesstraining.

Werden im Anschluss an das Training im Fitnessstudio Duftöle ins Wasser geträufelt oder ein angenehm riechender Saunaaufguss bereitgestellt, so ist dies für die meisten Menschen ein besonderer Genuss nach der vorangegangenen Anstrengung. Mit der Wirkung der Düfte, die nachgewiesenermaßen das Wohlbefinden steigern, beschäftigt sich die Aromatherapie.

Was muss man sich unter Aromatherapie vorstellen?

Unter ätherischen Ölen versteht man stark duftende, nicht fettende Pflanzenextrakte. Als Öl kann man es eigentlich gar nicht wirklich bezeichnen, da die Konsistenz eher an Wasser erinnert. Diese Extrakte werden in den Öldrüsen der Pflanze gebildet und sind in Blüten enthalten.

Die Extrakte sind die Erzeuger, die den Duft einer Pflanze ausmachen und dafür sorgen, dass Insekten angelockt oder ferngehalten werden.

Wie wirken die ätherischen Öle?

Ätherische Öle wirken durch gezielte Anwendung einmal auf körperlicher Ebene über die Haut und einmal auf geistig-seelischer Ebene über den Geruchssinn. Dadurch, dass diese Öle hohe fettlösliche Eigenschaften besitzen, werden sie über die Haut und die Schleimhäute besonders gut aufgenommen. Bei äußerlicher Anwendung durch Körperöle – also Bäder, Massagen und Einreibungen werden sie von der Haut in gelöster Form aufgenommen. Von dort gelangen sie in die Blutbahnen oder in die Lymphflüssigkeit und werden dann weitertransportiert.

Auf diese Weise beeinflussen die Inhaltsstoffe den gesamten Organismus in einer positiven und angenehmen Art und Weise. Jeder Mensch wird sehr schnell herausfinden, welche Düfte ihn besonders entspannen, stimulieren oder einfach nur den Stress vergessen lassen. Entspannung ist wichtig in unserer hektischen Zeit, der Akku muss wieder aufgeladen werden und verschiedene Düfte helfen, Ärger zu vergessen, den Puls zu beruhigen und damit erst einmal den Start für die Entspannung zu schaffen.

Eine noch schnellere und intensivere Wirkung haben die ätherischen Öle, wenn sie über die Schleimhäute – z. B. bei Anwendung einer Duftlampe oder Sitzdampfbädern – aufgenommen werden. Hierbei sollte allerdings darauf geachtet werden, dass Menschen, die unter Duftallergien leiden nicht zu sehr mit den ätherischen Ölen in Berührung kommen. Hier könnte die sonst so positive Wirkung leicht ins Gegenteil umschlagen.

Stress in der Arbeit? Nörgelnde Chefs oder lange Wartezeiten im Supermarkt? Dann entspannen Sie sich heute mit einem Aromaölbad aus Melisse. Die Hektik wird für Sie in weite Ferne rücken und danach sind sie ein ganz neuer Mensch und bereit, weitere Herausforderungen zu bewältigen

Über Manfred Gottschling

Gerade die regelmäßigen Besuche der Sauna zeichnen Manfred Gottschling als erfahrenen Aufgussmeister aus. Manfred ist einmal die Woche in einer Finnsauna anzutreffen um sich dort zu entspannen und die Begleiter mit einem ordentlichen Aufguss zu erfreuen. Seine Vorliebe sind Zitrusdüfte gepart mit Eukalypthusnote. Manfred Gottschling ist ausgebildeter Saunameister des angewannten Wohlfühlaufguss und praktiziert das Wenikritual in der traditionellen Form.Der ausgebildete Saunameister des Wohlfühlaufguss ist amtierender Niederösterreichischer Landesmeister und errang bei der österreichischen Sauna-Aufguss Staatsmeisterschaft den 10 Platz.
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.