Peeling

Unter Peeling versteht man eine dermatologische Behandlung der Haut, meist aus kosmetischen Gründen, bei der oberflächliche Hautschichten abgeschabt werden. Grundsätzlich gilt : Je stärker das Peeling desto besser wirkt es. Peelings werden meistens im Bereich des Gesicht, Dekolleté und Händen angewendet, können aber natürlich großflächig über den ganzen Körper angewendet werden.

Ihren Ursprung hatten Peelings bereits im alten Ägypten, schon Kleopatra hat mit Ihrem Baden in saurer Milch ein Milchsäurepeeling wahrgenommen. Weiter verbreitet allerdings waren zu dieser Zeit Produkte aus Tieröl, Salz oder Alabaster. Die Peeling-Produkte der Ägypter gehören gesamt zu den oberflächlichen Varianten. Auch im türkischen Hamam gibt es die Massage mit einem Handschuh aus Ziegenhaar, hierbei wird der ganze Körper „abgerieben“ und dadurch die Haut ordentlich massiert und gepeelt. Nach einem Peeling ist die Haut extrem aufnahmebereit für weitere Pflegeanwendungen.
Zusammenfassend ist ein Peeling eine tiefenreinigende Hautpflege bei der die Haut porentief gereinigt wird.
Man unterscheidet zwischen mechanischem und chemischem Peeling.

Peeling Arten

Mechanisches Peeling:
Das mechanische Peeling wird mit Zusätzen wie Meersalz, Kaffeesud, Zucker, Tonerde, zermahlenen Kerne (Aprikosen, Trauben), Sand etc. vorgenommen. Durch das Reiben des mechanischen Peelings  wird die Haut massiert und abgestorbene Hautzellen werden sanft abgelöst. Zusätzlich wird beim Peeling die Hautelastizität und auch die Festigkeit der Haut erhöht. Durch das Einreiben wird natürlich zusätzlich die Haut massiert was eine erhöhte Durchblutung bewirkt. Man sagt regelmäßig angewendeten Peelings auch nach, dass dadurch die Tiefe von Falten reduziert wird, sowie dass sich die Hautporen verkleinern und die Aufnahme von Wirkstoffen auf der Haut wird verbessert. Ein Peeling ist eine Ideale Hautreinigung gerade bei verschmutzten Poren, wird aber auch zur Bekämpfung von Altersflecken und Pigmentflecken verwendet. Bei manchen Produkten ist die Anwendung im Gesicht nicht so angenehm, zum Beispiel Salz.
Das mechanische Peeling birgt im Gegensatz zum chemischen Peeling kaum Risiken. Dennoch sei hier erwähnt, dass durch die regelmäßige Anwendung von mechanischem Peeling eine Verhornung der Haut auftreten kann.

Chemisches Peeling:
Das chemische Peeling wird mit Zuhilfenahme spezieller Säuren (Fruchtsäure, Trichloressigsäure, Vitamin A Säure, etc.) ausgeführt. Beim chemischen Peeling wird die Haut mit Hilfe der Säuren aufgeweicht und das in der Haut enthaltene Eiweiß quasi aufgelöst. Diese Peeling Variante muss ordentlich vorgeplant werden und auch die Abheilung kann ein bis zwei Wochen dauern. Wir raten dringen chemische Peelinganwendungen nur unter fachkundiger Aufsicht vorzunehmen – die Risiken nachhaltiger Hautverletzungen sind sehr groß.

Hier sollte man auf die Risiken achten, denn bei der Verwendung von Säuren können Verätzungen entstehen.

Peeling in der Sauna

Gerade in der Sauna erfreuen sch Peelingaufgüsse immer größerer Beliebtheit. Die in der heißen Sauna erhitzte Haut ist durch das Schwitzen gereinigt und die Poren der Haut sind ideal geöffnet. Durch das Auftragen des Peeling auf die feuchte Haut bleibt dieses besser haften und kann einfacher einmassiert werden und wirkt somit noch intensiver.

Beliebte Produkte beim Aufguss:

Kaffeepeeling
Salzpeeling beim Salzaufguss
Zuckerpeeling
Honigpeeling
Kräuterpeeling

Referenz: peeling

Über Manfred Gottschling

Gerade die regelmäßigen Besuche der Sauna zeichnen Manfred Gottschling als erfahrenen Aufgussmeister aus. Manfred ist einmal die Woche in einer Finnsauna anzutreffen um sich dort zu entspannen und die Begleiter mit einem ordentlichen Aufguss zu erfreuen. Seine Vorliebe sind Zitrusdüfte gepart mit Eukalypthusnote. Manfred Gottschling ist ausgebildeter Saunameister des angewannten Wohlfühlaufguss und praktiziert das Wenikritual in der traditionellen Form.Der ausgebildete Saunameister des Wohlfühlaufguss ist amtierender Niederösterreichischer Landesmeister und errang bei der österreichischen Sauna-Aufguss Staatsmeisterschaft den 10 Platz.
Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.